Artikel

  • Archiv

„Glatte Eins“ für Qualität des Pflegedienstes

OBERNDORF, 1. August – Bereits zum zweiten Mal hat der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) der Sozialstation Raum Oberndorf gGmbH glänzende Noten ausgestellt. Überprüft wurde die Qualität des Pflegedienstes; in allen vier Kategorien erhielt die Einrichtung die Note 1,0. Damit liegen die Oberndorfer über dem Landesdurchschnitt von 1,3.

Zwei Tage lang überprüften zwei Gutachter des MDK 14 der insgesamt 280 von der Sozialstation betreuten Menschen, welche ihre Leistungen über die Krankenkassen abrechnen. Sie bewerteten die Einhaltung unterschiedlicher pflegerischer Leistungen, die Verträge sowie die Dokumentation des Pflegezustands. Darüber hinaus wurden die Pflegebedürftigen ausführlich nach ihren Erfahrungen mit dem Pflegedienst befragt.

Sozialstationsgeschäftsführer Andreas Bronner ist hoch zufrieden mit dem „glatten Eins“ für seine Einrichtung. „Es macht deutlich, dass wie sehr gute Arbeit leisten. Damit sind wir mit anderen Dienstleistern auf diesem Gebiet vergleichbar.“ Noch nie hätten sie einem Pflegedienst der Größe gesehen, in dem in allen Abteilungen so gut dokumentiert würde, hatte ein Kommentar der MDK-Gutachter gelautet. „Wir freuen uns, dass wir alles richtig machen“, resümiert Bronner. Immerhin sei die Sozialstation im vergangenen Jahr rasant gewachsen.

Im vergangenen Sommer überprüfte der MDK elf Kunden stellvertretend für 110 von ihr betreute Personen, inzwischen kümmern sich seine 80 Mitarbeiterinnen um 280 Menschen. Dazu kommen weitere 70 Pflegebedürftige, die die Leistungen selber zahlen oder über die private Krankenversicherung abrechnen. Selbstverständlich ist für Bronner aber auch: „Die Standards, die wir für die Kunden in der Pflegestufe erbringen, gelten für alle Menschen, die wir betreuen.“

Das MDK-Ergebnis als Download (PDF)

Veröffentlicht am   2. August 2013