Artikel

  • Archiv

Wir sind da und tun was wir können -ganz selbstverständlich wie …

Sozialstation Oberndorf Behandlungspflege

Unsere Pflege- und Hilfskräfte sind auch in diesen Zeiten -wie immer- rund um die Uhr für das Wohl und die Gesundheit unserer Klienten im Einsatz. Die einen sind Zuhause, die anderen müssen mehr und unter erschwerten Bedingungen arbeiten und bekommen dafür das Gleiche wie immer! DANKE AN AUSNAHMSLOS ALLE MITARBEITER der Sozialstation Raum Oberndorf, dass ihr euren Job auch in diesen Zeiten so selbstverständlich und mit der nötigen Gelassenheit weitermacht –ich hoffe ihr bekommt die dringend nötige Anerkennung dafür!. Hier die Pressemeldung der Diakonie Deutschland:

Berlin, den 11. März 2020 – Die Bundesregierung hat wegen der Corona-Krise zur Entlastung von Unternehmen vereinfachte Regelungen zum Kurzarbeitergeld beschlossen.

Dazu erklärt Diakonie-Präsident Ulrich Lilie: „Krankenhäuser, Reha- und Pflegeeinrichtungen können das Kurzarbeitergeld nicht in Anspruch nehmen, zugleich werden sie aber in besonderem Maße mit erheblichen Mehrkosten konfrontiert – zum Beispiel durch die Verschiebung von Operationen, von Einzügen ins Pflegeheim, Ersatz für erkrankte Mitarbeitende und die Absage von Kuren.

Dafür haben die Einrichtungen keinen finanziellen Puffer. Die Bundesregierung muss jetzt deshalb dringend eine entlastende Regelung für das Gesundheits- und Sozialsystem nachreichen.“

Veröffentlicht am   17. März 2020