Körperpflege

Erfrischt und sauber durch den Tag

Wenn der Körper gepflegt ist, fühlt sich der Mensch wohl in seiner Haut. Deshalb ist die Körper -und Hautpflege der wichtigste Baustein in der häuslichen Pflege. Dazu gehören Körper- und Haarwäsche, Rasur und Zahnpflege. Wir unterscheiden zwischen einer Ganzkörperwäsche in Dusche oder Badewanne und einer Teilkörperwäsche mit dem Waschlappen am Waschbecken oder im Pflegebett. Auf Wunsch cremen wir Sie oder Ihre Angehörigen mit einer Hautpflege ein und steigern damit das persönliche Wohlbefinden. Liegt bei Ihnen oder Ihren Angehörigen eine Pflegeeinstufung vor, können diese Leistungen mit der Pflegeversicherung abgerechnet werden. Sie können Körperpflege aber auch privat abrechnen.

  • L 01Große Körperpflege
    (Transfer aus dem / ins Bett; An-/ Auskleiden; Waschen im Bett oder am Waschbecken, Duschen / Baden (umfasst gegebenenfalls Haarwäsche); Mund- und Zahnpflege, Zahnprotesenpflege einschließlich Parotitis- und Soorprophylaxe; Hautpflege; Kämmen, Herrichten einer einfachen Tagesfrisur; Rasieren; Bett machen / richten)
  • L 02Kleine Körperpflege
    wie L 01; nur Teilkörperwäsche ohne Haarwäsche / Kämmen / Rasur
  • L 03Transfer/An-/Auskleiden
    (Transfer aus dem / ins Bett; An-/ Auskleiden; Bett machen / richten)
  • L 04Hilfe bei Ausscheidungen (Darm- und Blasenentleerung, Erbrechen)
    (An-/Auskleiden im Rahmen des Toilettengangs; Hilfe beim Gang zur Toilette; Hilfe und Pflege bei der Blasen- und/oder Darmentleerung; Hilfe bei der Entsorgung von Erbrochenem; Teilwaschen; Katheter- und Kondomurinalversorgung; Stomaversorgung; Entsorgung von Sekret über Magensonde)
  • L 05 -/-
  • L 06Lagern
    (Bett machen/richten; Lagern bzw. Umsetzen, Stabilisieren einer Sitz- oder Liegeposition; Dekubitusprophylaxe, (ggf. mit Hautpflege))
  • L 07Mobilisation
    (aktives, funktionsgerechtes, assistiertes oder passives Bewegen, Sitz-, Geh- oder Stehübungen; Gezielte Atemübungen im Sinne der Pneumonieprophylaxe)
  • L 08Einfache Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
    (Aufrichten im Bett bzw. an den Tisch setzen; mundgerechtes Portionieren; Zubereitung und Eingießen eines Warm- bzw. Kaltgetränkes)
  • L 09Umfangreiche Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
    wie L08, zusätzlich: Essen und Trinken geben (löffelweise bzw. schluckweise); Mundpflege bzw. Prothesenpflege. Sofern nach der Nahrungsaufnahme erforderlich: Waschen von Hände und/oder Gesicht, ggf. Säubern / Wechsel der Kleidung)
  • L 10Verabreichung von Sondennahrung mittels Spritze, Schwerkraft oder Pumpe (Vorrichten der Sondennahrung; Überprüfung der Lage der Sonde; Verabreichung der Sondennahrung einschließlich deren Überwachung; Spülen der Sonde nach Applikation; Reinigen der Gebrauchsgegenstände)
  • L 11 – Hilfestellung beim Verlassen oder Wiederaufsuchen der Wohnung (ohne außerhäusliche Begleitung)
    (An-/Auskleiden im Zusammenhang mit dem Verlassen oder Wiederaufsuchen der Wohnung, z.B. zum Besuch einer Tagespflege oder für sonstige Aktivitäten; Begleitung zwischen Wohnungs- und Haustüre)
  • VHP – Verhinderungspflege-Pflege (VHP) (Hinweis 3)
  • KP-01 – Komfortpaket 1 „Körperpflege Pflegegrad 1“ (Hinweis 4)
  • HD – Zusatzleistung Einmal-Handschuhe (200 Stück) (Hinweis 5)
Hinweise
(3) Besonderheiten siehe gesonderter Leistungsbereich „Verhinderungspflegeleistungen im Überblick
(4) Besonderheiten siehe gesonderter Leistungsbereich „Komfortpakete im Überblick“ 
(5) Zusatzleistungen werden immer privat in Rechnung gestellt, werden jedoch teilweise erstattet

Downloads und Kontakt